Japanische Leitlinie "Etikettierungssystem” in englischer Übersetzung

Mittlerer Abstand

Siming Sun

Veröffentlicht am 26.10.2018

Mittlerer Abstand

Das japanische Ministry of Health, Labour and Welfare (MHLW) hat eine englische Übersetzungsversion der Leitlinie zum Thema „Labelling and Document (SDS) Delivery System under the Industrial Safety and Health Act“ veröffentlicht.

UMCO GmbH

Inhalt

Der Industrial Safety and Health Act (ISHA; 安衛法) trat 1972 mit dem Ziel in Kraft, die Sicherheit und die Gesundheit von Arbeitnehmern am Arbeitsplatz zu gewährleisten und die Einrichtung von adäquaten Arbeitsumgebungen zu erleichtern. 

Die 15-seitige englische Leitlinie enthält folgende Aspekte: 

  • Einen Überblick über die Ziele und Veränderungen des ISHA
  • Notwendige Informationen in der Kennzeichnung (einschließlich der Fälle „Exemption of Solids“) und der Erstellung von SDB
  • Damit verbundene Gesetze und Vorschriften
  • Eine Liste aller Stoffe, bei denen die Pflicht zur Kennzeichnung und zur SDB-Erstellung unter ISHA notwendig ist


Grosser Abstand

Empfehlungen

Die englische Version deckt nicht die gesamte Leitlinie ab, sondern umfasst nur den Teil zum „Industrial Safety and Health Act“. Die originale 55-seitige japanische Leitlinie von 2017 umfasst noch detailliertere Informationen über die Implementierung des GHS in Japan. Sie enthält außerdem die Kennzeichnung und die Anforderungen der SDB Erstellung sowie eine entsprechende Stoffliste unter „Pollutant Release and Transfer Register Law (化管法) und “Poisonous and Deleterious Substances Control Law (毒劇法)“. 

Weitere Informationen

Zuletzt bearbeitet am 23.10.2018

Abstrakt

Japanische Leitlinie "Etikettierungssystem” in englischer Übersetzung (Gefahrstoffe)

Das japanische Gesundheitsministerium hat eine englische Version zum "Etikettierungssystem“ herausgegeben.

Skript: Listen
Skript: Artikel