Nigeria hat das europäische ADR ratifiziert

Mittlerer Abstand

Willi Weßelowscky, UMCO Leitung Gefahrgut

Veröffentlicht am 12.11.2018

Mittlerer Abstand

Die westafrikanische Bundesrepublik Nigeria hat am 18. Oktober 2018 das „Europäische Übereinkommen über die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR)“ ratifiziert

UMCO GmbH

Inhalt

Nach Marokko und Tunesien ist Nigeria der dritte Staat auf dem afrikanischen Kontinent, der dem ADR beigetreten ist und somit der 51. ADR-Mitgliedstaat. 

Nigeria gilt als der verkehrsmäßig am besten erschlossene Staat Subsahara-Afrikas. Alle Hauptstädte der Bundesstaaten sind an das Fernstraßennetz angebunden. Das Straßennetz hat eine Länge von ungefähr 200.000 km, von denen ca. 60.000 km asphaltiert sind.  

Die Bundesrepublik Nigeria ist mit mehr als 190 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Land Afrikas. Die Hauptstadt ist Abuja. Neben weiteren Millionenstädten ist Lagos mit rund zehn Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt.

Grosser Abstand

Weitere Informationen

Zuletzt bearbeitet am 12.11.2018

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur ADR Ratifizierung Nigerias:

https://treaties.un.org/Pages/ViewDetails.aspx?src=TREATY&mtdsg_no=XI-B-14&chapter=11&clang=_en

Abstrakt

Nigeria hat die europäische ADR ratifiziert (Gefahrgut)

Nach Marokko und Tunesien ist Nigeria der dritte afrikanische Staat, der dem ADR beigetreten ist und somit der 51. ADR-Mitgliedstaat.

UMCO GmbH

Nigeria hat die europäische ADR ratifiziert (Gefahrgut)

Nach Marokko und Tunesien ist Nigeria der dritte afrikanische Staat, der dem ADR beigetreten ist und somit der 51. ADR-Mitgliedstaat.

Skript: Listen
Skript: Artikel