Zukunftskonferenz Innovationsstandort Norddeutschland

Mittlerer Abstand

Julia Hunke

Veröffentlicht am 13.08.2018

Mittlerer Abstand

Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg hält das Grußwort bei der Zukunftskonferenz für Industrie, Logistik und Häfen. Die UMCO GmbH ist Mitveranstalter der Konferenz, die am 8. November 2018 in Hamburg im Auditorium Wilhelmsburg stattfindet. 

Die heutige Situation in der Metropolregion Hamburg

Die Metropolregion Hamburg ist mit 5 Millionen Einwohnern in Hamburg, 20 Landkreisen und Kreisfreien Städten eine der interessantesten Wirtschaftsregionen Europas. Ihr Markenzeichen, der Hamburger Hafen, zählt zu den 20 größten Häfen der Welt und ist die Nummer 3 in Europa. Als eine der größten Industrieregionen Deutschlands beheimatet die Metropolregion neben klassischen Zweigen wie Grundstoff-, Schiffbau- und Maschinenbauindustrie auch den drittgrößten Flugzeugbaustandort der Welt und das größte zusammenhängende Gebiet der Chemieindustrie in Norddeutschland.

Zahlreiche Hochschulen und Grundlagenforschungseinrichtungen arbeiten erfolgreich mit Betrieben der Region zusammen und sind Treiber aktueller Innovationsstrategien. Durch die gute Zusammenarbeit der norddeutschen Regierungen mit der Wirtschaft wird auch das Thema Energiewende 4.0 mit aller Macht vorangetrieben, um unter anderem zukünftigen Ansiedlungen einen hohen Anteil an regenerativer Energie anzubieten.

Das Thema Digitalisierung betrifft in der Metropolregion alle Bereiche: zum Beispiel den Hafen im Rahmen der Steuerung der Verkehrsleistungen, die Industrie oder die Stadt Hamburg, die das Thema mit einer eigenen strategischen Ausrichtung vorantreibt.

Was bedeutet dies für den Innovationsstandort Norddeutschland? 

Bei unserer 1-tägigen Zukunftskonferenz für Industrie, Logistik und Häfen möchten wir mit Ihnen darüber diskutieren, welche Möglichkeiten die Metropolregion derzeit bietet und welche Zukunftspotenziale es für Hamburg und die Metropolregion gibt.

Namhafte Referenten aus der Praxis geben wichtige Impulse, zum einen mit einem Blick von außen auf die Region und zum anderen mit ganz unterschiedlichen Ansätzen, den Innovationsstandort Norddeutschland weiter zu formen und für weiteres Wachstum attraktiv zu machen. Die Themen werden in der abschließenden moderierten Podiumsdiskussion, bei der auch Sie sich und Ihre Anliegen einbringen können, vertieft.

Daneben gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mit den Experten aus der Region ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen, die auch für Ihr Unternehmen interessant sein könnten.

Nutzen Sie die Chance. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Gelegenheit wahrnehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung über die oben genannte Konferenzwebseite ist aus Kapazitätsgründen erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Programm

Folgende Themen stehen auf dem Programm:

  • Blick von außen auf die Metropolregion Hamburg aus wirtschaftlicher, kultureller und sozialer Sicht
  • Hafen trifft Industrie – Innovation und Investition für die Zukunft
  • Norddeutsche EnergieWende NEW 4.0
  • Innovation in der Chemieindustrie
  • Digitalisierungsstrategie in Hamburg
  • Zukunftspotenziale für Hamburg und die Metropolregion

Referenten

Grußwort: Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg 

Folgende Referenten werden u.a. erwartet: 

  • Prof. Dr. Werner Beba, Koordinator und Leiter des Projektmanagements für das Verbundprojekt NEW 4.0 und Sprecher des Energieforschungsverbunds Hamburg (EFH)
  • J. Robert Pfarrwaller, Hamburg Ambassador Österreich
  • Dr. Sebastian Saxe, CDO und Mitglied des Management Boards der Hamburg Port Authority AöR und CDO der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
  • Dr. Torsten Sevecke, Staatsrat der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (Bereich Wirtschaft und Innovation)
  • Dr. Michael Streek, Special Additives International, Head of New Business Fields der Schülke & Mayr GmbH, Norderstedt
  • Dr. Rolf Strittmatter, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Marketing GmbH und Geschäftsführer Hamburg Invest
  • Prof. Dr. Henning Vöpel, Geschäftsführer des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI)  

Moderation: Herbert Schalthoff, Journalist und Moderator bei Hamburg 1

Termin und Ort

Bitte merken Sie sich schon heute den Termin vor: 

  • Donnerstag, 8. November 2018 von 09:30 bis 15:30 Uhr 
  • Auditorium im Ingenieurwerk, Georg-Wilhelm-Straße 187, 21107 Hamburg

Die Veranstalter


Weitere Informationen zu den Veranstaltern finden Sie auch auf der Konferenzinternetseite.

Grosser Abstand

Weitere Informationen

Zuletzt bearbeitet am 16.10.2018

Weitere Informationen, wie Programm und Registrierung, zur Zukunftskonferenz erhalten Sie hier:

Abstrakt

Innovationsstandort Norddeutschland: Zukunftskonferenz für Industrie, Logistik, Häfen (UMCO-Aktuell, Netzwerk)

Bei unserer 1-tägigen Zukunftskonferenz für Industrie, Logistik und Häfen möchten wir mit Ihnen darüber diskutieren, welche Möglichkeiten die Metropolregion derzeit bietet und welche Zukunftspotenziale es für Hamburg und die Metropolregion gibt.

Skript: Listen
Skript: Artikel