Compliance in China mit UMCO und Taylor Wessing

Pressemitteilung: Hamburg, 9. Dezember 2019 - Die UMCO GmbH und die Wirtschaftskanzlei Taylor Wessing haben gemeinsam ein Päckchen geschnürt, das sich umfassend mit den für Produktionsunternehmen relevanten rechtlichen Entwicklungen im Reich der Mitte befasst: „Compliance in China – Was Unternehmen wissen müssen“ – neues Tagesseminar am 19. März 2020 in Hamburg.

Compliance in China - Fachseminar

Foto, David Peterson, pixabay.com, lizenzfrei: „Compliance in China“ – Produzieren im Reich der Mitte, am 19. März 2020 im Ingenieurwerk in Hamburg-Wilhelmsburg

Inhalte

Referenten mit internationalem Fachwissen aus der Praxis erläutern den Teilnehmern anhand von Beispielen aus ihrer Beratungstätigkeit und den durchgeführten Betriebsaudits in China folgende Themen:

  • Neue umweltrechtliche Entwicklungen und deren Einfluss auf in China tätige Unternehmen
  • Inhalt und Wesen des chin. Standards JT/T 617 für die Gefahrgutbeförderung auf der Straße – Bringt das „chinesische ADR“ mehr Transparenz für den europäischen Gefahrgutversender?
  • Verlagerung von Produktionsstätten in der VR China
  • “Compliance Check” in der Praxis – Auditierung chinesischer Lieferanten für ein deutsches Unternehmen
  • Gesteigerte Compliance Anforderungen: Haftungsrisiken und -reduktion für Legal Representatives, Direktoren und Geschäftsführer

 

Die Inhalte richten sich in erster Linie an Verantwortliche aus Unternehmen, die in China produzieren (wollen) oder mit China Geschäfte machen (wollen).

Am Standort Deutschland werden neue Regularien für gewöhnlich mit einer Übergangszeit und einem Entgegenkommen der Politik umgesetzt. In China muss man flexibler sein und sich ad hoc auf neue Gegebenheiten einstellen. Wir zeigen den Teilnehmern, wie das gelingen kann“, freut sich Peter Duschek, Geschäftsführender Gesellschafter der UMCO GmbH, auf das Seminar.

Das kostenpflichtige Seminar findet am 19. März 2020 von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr bei der UMCO GmbH in der Georg-Wilhelm-Straße 187 (im Gebäude des Ingenieurwerks) in 21107 Hamburg statt.

Wir laden Sie als Pressevertreter gern zur Teilnahme ein.

Hintergrund

Der Markt in China zeichnet sich derzeit durch eine sehr dynamische Veränderung der regulatorischen Rahmenbedingungen aus. Die Themen Umweltschutz, Anlagensicherheit sowie die zunehmende Urbanisierung führen für viele Betriebe vor Ort zu erheblichen Herausforderungen. Verwaltungsentscheidungen zur zwangsweisen Umsiedlung von Industriebetrieben machen zahlreichen Unternehmen zu schaffen. Auch zunehmende Haftungsfälle und veränderte Rechtsgrundlagen komplizieren das Tagesgeschäft. Mit dem Enterprise Social Credit System entwickelt China ein datengestütztes Sanktionssystem für Compliance Verstöße.

Für Unternehmen, die in China tätig sind und für solche, die sich in der Planung für ein China-Engagement befinden, gibt „Compliance in China“ den optimalen Überblick über die wesentlichen Rahmenbedingungen. Beste Voraussetzungen also für eine spannende Runde, in der Fragen von unseren international tätigen Experten ausführlich beantwortet werden. Die Produktion im Reich der Mitte verlangt Know-how und sehr flexible Strukturen, dennoch: Nicht den Kopf in den Sand stecken – wir zeigen, wie ein China-Engagement gelingt!

Anmeldung

Informationen zu Inhalten, Referenten, Termin, Uhrzeiten und Seminargebühren finden Sie unter https://akademie.umco.de/de/seminare/international/compliant-china/19-03-2020.html.

Die Unternehmen

Die UMCO GmbH bietet ihren Kunden seit fast 40 Jahren als strategischer Partner Compliance-Lösungen für den weltweiten Vertrieb und den Umgang mit Chemikalien. Die Kunden erhalten eine Komplett-Beratung für Stoffe, Anlagen, Organisation und Transport auf höchstem Niveau. Mit rund 80 Mitarbeitern in Hamburg und Köln betreut UMCO weltweit rund 1.000 Unternehmen aus den Branchen Chemie, Pharma, Logistik und der verarbeitenden Industrie. In der eigenen UMCO Akademie werden zudem aktuelle Seminare, Webinare und Inhouse-Schulungen für Fach- und Führungskräfte angeboten. https://www.umco.de/ / https://akademie.umco.de

Taylor Wessing trägt als internationale Full Service-Kanzlei zum Erfolg der Mandanten in den sich weltweit dynamisch entwickelnden Schlüsselindustrien bei. In 33 Büros verbinden die Anwälte praxisnahe Beratung zu allen Fragen des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts mit internationaler Erfahrung und fundiertem Branchen-Know-how durch langjährige Beziehungen zu führenden Unternehmen aus zahlreichen Industrien. https://deutschland.taylorwessing.com/de/

Kontakt

UMCO GmbH 
Julia Hunke
Georg-Wilhelm-Straße 187
21107 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 / 555 546 364
j.hunke@umco.de
www.umco.de

Presseverteiler

Gern nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie hier einfach eine E-Mail an uns.

Aufnahme Presseverteiler

Grosser Abstand

Abstrakt

Compliance in China mit UMCO und Taylor Wessing (UMCO-Aktuell)

Pressemitteilung: Hamburg, 9. Dezember 2019 - Die UMCO GmbH und die Wirtschaftskanzlei Taylor Wessing bündeln für ein gemeinsames Seminar „Compliance in China“ am 19. März 2020 im Ingenieurwerk in Hamburg-Wilhelmsburg ihr Expertenwissen im Bereich China-Engagement.

Skript: Listen
Skript: Artikel

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Notwendige Cookies

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Marketing-Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.