ECHA meldet die Veschiebung der Vollständigkeitsprüfung von Stoffsicherheitsberichten

Susanne Weißer, REACH, UMCO-Hamburg – veröffentlicht am 17. April 2020

Die COVID-19-Pandemie hat schwerwiegende Auswirkungen auf die Wirtschaft. Aus diesem Grund prüft die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) zusammen mit der Kommission Möglichkeiten, den Unternehmen mehr Flexibilität bei der Einhaltung bestimmter Fristen im Zusammenhang mit den Entscheidungen der ECHA zu gewähren.

ECHA meldet die Veschiebung der Vollständigkeitsprüfung von Stoffsicherheitsberichten

Completeness check wird erst ab Oktober ausgedehnt

Ursprünglich sollte der sogenannte completeness check bereits ab April diesen Jahres auf die Stoffsicherheitsberichte ausgedehnt werden. Dies bedeutet, dass die Stoffsicherheitsberichte in die Vollständigkeitsprüfungen von Registrierungsdossiers gemäß der REACH-Verordnung einbezogen werden sollten. 

Die ECHA hat nun bekannt gegeben, dass der Completeness check erst ab Oktober ausgedehnt wird. 

Weitere Inforamtionen

Auf einer eigens eingerichteten Webseite gibt die ECHA neue Informationen im Rahmen von COVID-19 bekannt 

Empfehlung

Wir werden Sie in unserem Blog über aktuelle Änderungen auf dem Laufenden halten. Schauen Sie daher regelmäßig auf unserer Seite vorbei oder abonnieren Sie unseren Newsletter. 

Unsere Dienstleistungen

Gern unterstützen wir Sie bei Fragestellungen rund um das Thema Completeness Check. Brauchen Sie Hilfe oder Unterstützung bei der Einreichung oder Aktualisierung von Registrierungsdossiers, so kontaktieren Sie uns gern! Melden Sie sich einfach telefonisch oder per E-Mail.

+49 (0)40 / 555 546 300 vertrieb@umco.de Zum Kontaktformular

Seminare und Fortbildungen

Am 23. April 2020 bieten wir ein kostenfreies Webinar an in dem wir die Thematik Arbeitsschutz und Umwelt während der Pandemie behandeln. 

Außerdem wird unsere Biozid-Expertin Gabi Büttner die wichtigsten Entwicklungen rund um Desinfektionsmitteln umreißen.

Hier geht's zur Anmeldung: "Coronavirus − Auswirkungen auf Arbeitsschutz und Umwelt − Update −Spezial zu Desinfektionsmitteln"

Über unseren Akademie Newsletter halten wir Sie gern auf dem Laufenden.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Compliance abonnieren

Keine Fachbeiträge mehr verpassen? Bleiben Sie fachlich auf dem neuesten Stand und lesen Sie in unserem Newsletter die aktuellen Meldungen aus unserem Blog!

Hier Anmelden zum Fachnewsletter

Die UMCO als Partner

Seit unserer Gründung 1982 bieten wir unseren Kunden als strategischer Partner Compliance-Lösungen für den weltweiten Vertrieb und den Umgang mit Chemikalien. Dabei ist unsere höchste Maxime, aus gesetzlichen Anforderungen individuelle und wirtschaftliche Lösungen in den jeweiligen Betrieben zu realisieren. 

Unser Portfolio umfasst die Bereiche:

Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen am Standort Köln oder in Hamburg? Sprechen Sie uns an.

+49 (0)40 / 555 546 300 vertrieb@umco.de Zum Kontaktformular

Abstrakt

ECHA meldet die Veschiebung der Vollständigkeitsprüfung von Stoffsicherheitsberichten (REACH, Gefahrstoffe)

04/20: Ausweitung des Completenesse check erst ab Oktober 2020

Skript: Listen
Skript: Artikel

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Notwendige Cookies

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Marketing-Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.