Österreich zeichnet M318

Mittlerer Abstand

  • Willi Weßelowscky, UMCO-Hamburg, Leitung Gefahrgut 

Veröffentlicht am 01.07.2019
 

Mittlerer Abstand

Verschiedene Gase dürfen laut multilaterale Vereinbarung in sog. DOT-Druckgefäßen transportieren werden.

Österreich zeichnet M318

Änderungen Gemäß Abschn. 1.5.1 ADR:

Bei der M318 handelt es sich um die multilaterale Vereinbarung zur Beförderung verschiedener Gase der Klasse 2 in nachfüllbaren Druckgefäßen. Diese wurde vom US-Department of Transportation (DOT) zugelassen und im Rahmen von Unterabschn. 1.1.4.2 von Deutschland (die Bekanntmachung im VkBl. steht noch aus), Frankreich, Irland, Schweden, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich sowie neu von Österreich gezeichnet.

Die Vereinbarung ist gültig bis 31. Mai 2023 und hat die M299 abgelöst, die am 31. Mai 2019 ausgelaufen ist.

Weitere Informationen

Grosser Abstand

Compliance abonnieren

Keine Fachbeiträge mehr verpassen? Hier zum UMCO Compliance Fachnewsletter anmelden!

Abstrakt

Österreich zeichnet M318 (Gefahrgut)

07/19: Verschiedene Gase dürfen laut multilaterale Vereinbarung in sog. DOT-Druckgefäßen transportieren werden.

Skript: Listen
Skript: Artikel