Was tun, wenn bei einem Zwischenfall Stoffe unbeabsichtigt miteinander reagieren?

Gefahrgut
Gefahrstoffe
24h-Notrufnummer
Compliance

Annie Cousins und James Smith, NCEC, Partner von UMCO, Julia Hunke, Marketing, UMCO-Hamburg – veröffentlicht am 9. August 2022

James Smith, Notfallberater eines 24h-Notrufservices, verdeutlicht an einem Beispiel, wie wichtig neben einem Sicherheitsdatenblatt weitere Informationsquellen sind. Zudem müssen Notfallberater eine gute Ausbildung haben, um alle Informationen in den richtigen Kontext zu setzen.

Information vs. Beratung beim 24h-Notrufservice

Ausgangslage

Das Telefon bei James Smith klingelt. Ein Ersthelfer erzählt ihm von einem verunfallten Lkw mit einer gemischten Ladung gefährlicher Güter. Auch wenn er nur ein undichtes Versandstück sehen kann, vermutet dieser aufgrund der Größe der Lache auf dem Asphalt, dass mehrere Versandstücke undicht sind.

James Smith geht in so einem Fall immer von einem Worst-Case-Szenario aus. Solange nicht geklärt ist, welche Versandstücke undicht sind und welche Stoffe auslaufen und miteinander reagieren könnten, müssen alle Wechselwirkungen zwischen den Produkten bei einer Notfallberatung berücksichtigt werden.

Informationen erhalten und bewerten

Die ersten Informationen zu den Stoffen finden sich in den Sicherheitsdatenblättern, die zunächst einmal miteinander verglichen werden müssen. Gut ist es, wenn ein 24h-Notrufservice über eine Datenbank für chemische Stoffe und Gemische verfügt, was hier der Fall ist. So kann James Smith mit den Sicherheitsdatenblättern oder auch nur anhand der UN-Nummern wichtige Informationen aus der Datenbank ableiten.

Neben den reinen Fakten ist eine mögliche Herleitung des Unfallhergangs und seine weitere Entwicklung wichtig. Hierzu stellt James Smith die Fragen: Wie breitet sich das ausgelaufene Produkt aus – und wohin? Haben Wetterbedingungen Einfluss auf das Geschehen? Gibt es Anzeichen für eine Vermischung verschiedener Produkte? Oder gibt es bereits Anzeichen für eine chemische Reaktion der Stoffe – und wie erkennt der Anrufer diese?

Aus den Schilderungen des Ersthelfers konnte davon ausgegangen werden, dass es zu einer Reaktion zwischen den Produkten gekommen ist. Der Anrufer berichtete von einigen Blasen in der Lache. Zudem nahm er einen strengen Geruch wahr.

Schutz von Öffentlichkeit und Einsatzkräften steht im Vordergrund

Die Informationen aus dem Gespräch mit dem Anrufer und die Daten aus der Datenbank müssen nun in einen gemeinsamen Kontext gebracht werden, um in dieser Situation schnell und richtig zu beraten. James Smith konnte schlussfolgern, dass zwei der beförderten Produkte, Natriumhypochlorit und Natriumbisulfat, ausgelaufen sind und dabei miteinander reagiert haben. Hierbei kam es dann zu einer Freisetzung von Chlorgas, welches giftig und ätzend ist.

Da in so einem Fall der Schutz der Öffentlichkeit und der Einsatzkräfte vor Ort im Vordergrund stehen, wurde veranlasst, dass alle Personen im näheren Umfeld einen sicheren Abstand zum Einsatzort einhalten mussten und die eingetroffenen Einsatzkräfte bei der Beseitigung des Zwischenfalls die angemessene PSA zum Schutz ihrer Gesundheit verwendeten. Hätte der Ersthelfer ohne Rücksprache mit James Smith und nur mit den Angaben im Sicherheitsdatenblatt selbst eingegriffen, hätte im Zweifelsfall Schlimmeres passieren können. Das Sicherheitsdatenblatt empfahl nur einen chemikalienbeständigen Anzug, um eine Exposition der Haut, während der Reinigungsarbeiten zu verhindern, nicht aber einen Schutz vor dem Chlorgas.

Nachbearbeitung des Vorfalls im Sinne des Kunden

Bei allen Zwischenfällen wird im Anschluss ein detaillierter Bericht vom zuständigen Notfallberater verfasst und an den Kunden geschickt. Dieser informiert zum einen über das Ereignis und die geleistete Unterstützung, dient aber zum anderen dazu, die Wirksamkeit der Notfallmaßnahmen zu messen. Gerade die Ursachenanalyse ist wichtig, um Versicherungsansprüche zu belegen oder eine Stellungnahme gegenüber den Medien abzugeben. Bei etwaigen Folgeanrufen kann der Zwischenfall zudem schnell rekapituliert werden.

Empfehlung

Prüfen Sie Ihre aktuellen Prozesse daraufhin, ob Sie den Ansprüchen Ihres Notfallmanagements genügen. Vergewissern Sie sich, dass die Person, die Ihre Notrufnummer beantwortet, dem Anrufer ausreichend Unterstützung bieten kann.

Das Sicherheitsdatenblatt enthält oft nicht genügend Informationen. Stellen Sie sicher, dass Sie entweder alle spezifischen Informationen, die bei einem Zwischenfall nützlich sein könnten, in Ihr Sicherheitsdatenblatt und Ihre Transportunterlagen aufnehmen oder suchen Sie sich einen Notfallservice, der über eine entsprechende Datenbank und Erfahrung mit komplexen Zwischenfällen verfügt.

Durch gute Planung und Vorbereitung lassen sich viele Zwischenfälle vermeiden, aber es kommt unweigerlich auch zu solchen Vorfällen. Unternehmen, die über ein verlässliches und vor allem getestetes Notfallsystem verfügen, sind besser in der Lage, Zwischenfälle schneller und sicherer zu beheben als auch Mensch und Umwelt sowie Ihr Image zu schützen.

Unsere Dienstleistung

Für den Transport von Gefahrgütern sowie für Sicherheitsdatenblätter gelten weltweit unterschiedliche Anforderungen. Mit GlobalChem24 helfen wir Ihnen, sich im Dschungel der weltweiten Anforderungen an 24h-Notfallnummern bei Gefahrguttransporten und in Sicherheitsdatenblättern zurechtzufinden. Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten, wenden Sie sich am besten direkt an uns oder besuchen Sie die GlobalChem24 Homepage.

Ihre 24h-Notrufnummer GlobalChem24

Haben Sie konkrete Fragen? Dann schreiben Sie uns gern eine E-Mail oder rufen Sie an. 

Fragen zum aktuellen Artikel Fragen zu unseren Dienstleistungen

Fach-Blog abonnieren

Gern halten wir Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie hierzu einfach unseren Fach-Newsletter und erhalten Sie monatlich die wesentlichen News aus unserem Blog zu den Bereichen Gefahrstoffe, REACH, Biozide, Umweltschutz, Arbeitsschutz, Compliance, Gefahrgut und Internationales zusammengefasst. 

Möchten Sie zusätzlich keine Fachseminare mehr verpassen? Dann empfehlen wir Ihnen zusätzlich unseren Akademie Newsletter. Beide Newsletter sind kostenfrei, können einzeln abonniert und zu jeder Zeit gekündigt werden.

Hier geht es direkt zur Anmeldung für die Newsletter!

Passende Seminare

Kostenfreies Webinar: Warum ist eine 24h-Notrufnummer im SDB und für den Transport notwendig?

  • Webinar: Erhalten Sie in unserem kostenfreien 45-minütigem Webinar einen Überblick über die komplexen gesetzlichen Anforderungen und deren Umsetzung in der Praxis. Lernen Sie die Anforderungen in Ihrem Unternehmen inklusive der bestehenden Prozesse besser einzuschätzen.
  • Termine:  Aktuelle Termine finden Sie auf akademie.umco.de

Die UMCO als Partner

Wenn es um Chemical Compliance Consulting geht, ist die UMCO GmbH Ihr erfahrenes Beratungsunternehmen und der starke Partner an Ihrer Seite. Die komplexen Anforderungen im Umgang mit chemischen Produkten und deren internationale Vertriebsfähigkeit, sind das tägliche Tätigkeitsfeld unseres Teams. Ob Chemie, Pharma, Logistik oder verarbeitende Industrie – Sie profitieren von den globalen Branchenkenntnissen, den praxiserfahrenen Mitarbeitenden und nicht zuletzt von unserem Anspruch: bestmöglicher Service, schnell und zuverlässig, bei hervorragender Qualität. 

Unser Portfolio umfasst die Bereiche:

 

Lernen auch Sie uns kennen und vereinbaren Sie einen virtuellen Kennenlerntermin. Wir sind nur einen Klick weit von Ihnen entfernt. 

vertrieb@umco.de +49 (0)40 / 555 546 360 Zum Kontaktformular

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.