Konsultation für harmonisierte Einstufung von Silber gestartet

Fiona Punke und Gabi Büttner, Biozide, UMCO-Hamburg – veröffentlicht am 2. November 2020

Das CLH Dossier wurde im letzten Jahr von dem Mitgliedstaat Schweden eingereicht und im Folgenden von der ECHA überprüft. Nun startet die Konsultation zu der vorgeschlagenen Einstufung von Silber inklusive seiner Nanoform, welches auch als biozider Wirkstoff Verwendung findet.

Silber ist ein wichtiger Wirkstoff für Biozid-Produkte

Verwendung von (Nano)Silber

Silber (CAS #7440-22-4, EC # 231-131-3) ist aufgrund seiner antimikrobiellen Eigenschaften ein wichtiger Wirkstoff für biozide Produkte und wird im Zuge des Prüfprogrammes für Altwirkstoffe überprüft. Der Stoff wird in den Produktarten 2, 4, 5 und 11 verwendet. Silber wird in einer Vielzahl von Biozidprodukten, wie z.B. in antimikrobiellen Masterbatches oder Lacken verwendet. Biozidprodukte die (Nano)Silber enthalten, werden in einer noch großen Anzahl von behandelten Waren, wie z.B. (Sport-) Textilien, Mundschutzmasken, Küchenutensilien und jegliche Arten von antimikrobiellen Oberflächen, verwendet.

Abgesehen von der Verwendung als biozider Wirkstoff gibt es darüber hinaus 92 aktive REACH Registrierungen (Stand Juni 2019) für Silber mit weiteren nicht-bioziden Verwendungen. Hierzu zählen u.a. Verwendungen bei der Metallverarbeitung oder -herstellung, Herstellung von Elektrogeräten oder Maschinen außerdem Produkte zum Schweißen oder Löten sowie auch zur Herstellung von Schmuck.

Vorgeschlagene Klassifizierung

Für den Stoff wird die folgende harmonisierte Klassifizierung vorgeschlagen:

  • Skin Sens. 1, H317
  • Muta. 2, H341
  • Repr. 1B, H360FD
  • Aquatisch Akut 1, H400
  • Aquatisch Akut 1, M-Faktor=10
  • Aquatisch Akut 1, M-Faktor=1000 (Nano-Silber)
  • Aquatisch Chronisch 1, H410
  • Aquatisch Chronisch 1, M-Faktor=10
  • Aquatisch Chronisch 1, M-Faktor=100 (Nano-Silber)

Bedeutung der Einstufung für Silber als bioziden Wirkstoff

Nach Artikel 5 (1) b) fallen biozide Wirkstoffe mit einer reproduktionstoxischen Einstufung der Kategorie 1A oder 1B unter die Ausschlusskriterien der Biozid-Verordnung (EG) 528/2012. Das bedeutet, dass der Wirkstoff nur genehmigt werden kann, wenn im gleichen Zuge die Bestimmungen des Art. 5 (2) erfüllt wären. Dieser setzt für eine Genehmigung eine der folgenden drei Bedingungen voraus:

  • Ein vernachlässigbares Risiko für Mensch, Tier oder Umwelt unter realistischen Verwendungsbedingungen;
  • Eine Unabdingbarkeit des Wirkstoffes für die Vermeidung einer ernsthaften Gefahr für Mensch, Tier oder Umwelt, oder
  • Wenn eine Nichtgenehmigung unverhältnismäßige Folgen für die Gesellschaft hätte. 

 

Durch die breite Verwendung von Silber als biozider Wirkstoff wäre eine Genehmigung nach Artikel 5 (2) denkbar. Dem entgegen steht, dass die Behörden die vielfache Verwendung gerade in Verbraucherprodukten gepaart mit dem Auswaschen des Silbers aus den behandelten Waren schon länger kritisch sehen.

Sollte sowohl die Einstufung als reproduktionstoxisch 1B, als auch die aquatische Toxizitätseinstufung inkl. der M-Faktoren beschlossen werden, wird Silber als biozider Wirkstoff in den meisten derzeitigen Produkten keine Verwendung mehr finden dürfen. Es ist weder anzunehmen, dass ein biozider Wirkstoff mit einer solchen reproduktionstoxischen Einstufung für die breite Öffentlichkeit eine sichere Verwendung finden kann/darf, noch dürfte es einfach sein, darzustellen, wie eine sichere Verwendung für die Umwelt gewährleistet werden kann, wenn Silber durch Auswaschen aus behandelten Waren unkontrolliert in die Umwelt abgegeben wird.

Weiteres Verfahren

Bis zum 18. Dezember 2020 können im Rahmen der Konsultation, Kommentare bezüglich der Einstufung abgegeben werden. Anschließend wird unter Einbezug dieser Kommentare von dem Ausschuss für Risikobewertung (RAC) eine Stellungnahme erarbeitet, welche folgend von der Europäischen Kommission angenommen werden muss.

Weitere Informationen

Zur Konsultation geht es hier lang.

Das CLH Dossier lässt sich unter diesem Link finden.

Zum Ausschuss für Risikobewertung geht es hier lang.

Empfehlung

Verwenden Sie Silber in Ihren Produkten? In diesem Fall sollten Sie abwägen, welche Folgen die harmonisierte Einstufung für Sie und die Vertriebsfähigkeit Ihrer Produkte in Zukunft hätte. Haben Sie Informationen, die für die harmonisierte Einstufung wichtig wären? Dann überlegen Sie, ob Sie diese Informationen innerhalb eines Kommentares im Konsultationsprozesses einbringen wollen.

Haben Sie konkrete Fragen? Dann schreiben Sie uns gern eine E-Mail oder rufen Sie an. Eine Bitte hätten wir dabei: Da unsere Helpline täglich viele verschiedene Fragen klärt, wäre es prima, wenn Sie als Referenz den Titel des Blogartikels angeben würden. Herzlichen Dank. 

blog.helpline@umco.de +49 (0)40 / 555 546 333

 

Gern halten wir Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie hierzu einfach unseren Fach-Newsletter und erhalten Sie so ein mal im Monat die akuellen Meldungen aus unserem Blog auf Ihren PC oder Handy. Der Fach-Newsletter ist kostenfrei und kann jederzeit wieder gekündigt werden.

Hier Anmelden zum Fachnewsletter

Unsere Dienstleistungen

Wir beraten Sie gern bezüglich Silber in Ihren Produkten und den Optionen, die Ihnen ggf. verbleiben – ganz gleich, ob Sie in Ihrer Verwendung einen bioziden Zweck (Biozid-Verordnung) oder einen nicht-bioziden Zweck rausstellen (REACH-Verordnung). Aber auch abseits von Silber unterstützen wir Sie selbstverständlich bei allen Fragen zu den Prozessen einer Wirkstoffgenehmigung, den Anforderungen an Biozidprodukte und bei allem rund um Ihre Zulassungsstrategie – von der Planung bis zur Einreichung. Melden Sie sich einfach telefonisch oder per E-Mail.

vertrieb@umco.de +49 (0)40 / 555 546 360

Passende Seminare

Kompass durch die Biozid-Verordnung (EG) 528/2012

  • Seminar: Wir erläutern Ihnen, ob und welche Stoffe und Gemische in Ihrem Produktportfolio als Biozid gekennzeichnet werden müssen. Sie erfahren auch welche Maßnahmen sich daraus für Sie ergeben. Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation, bieten wir dieses Seminar online an.
  • Termin: 4. November 2020 von 9.00 bis 17.00 Uhr

 

Weiterbildung vis-à-vis oder remote – wir können beides!

Unsere Akademie ist für Präsenzseminare geöffnet und erwartet Sie mit einem erprobten Hygienekonzept.

Damit Sie auch vom Homeoffice mit all den Informationen versorgt werden, die Sie brauchen, um sicher und effizient zu arbeiten, bieten wir Webinare und Online-Workshops an! Sie suchen nach einer spezifischen Schulung oder Unterweisung? Vieles lässt sich digital oder Inhouse darstellen. Sprechen Sie uns an!

Über unseren Akademie Newsletter halten wir Sie gern auf dem Laufenden.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Die UMCO als Partner

Seit fast vier Jahrzehnten ist die UMCO GmbH als führendes Beratungsunternehmen für Chemical-Compliance-Lösungenetabliert. Wenn es um komplexe Anforderungen im Umgang mit chemischen Produkten und deren weltweite Vertriebsfähigkeit geht, sind unsere 80 Mitarbeitenden an den Standorten Hamburg und Köln genau die richtigen Ansprechpartner!

Ob Chemie, Pharma, Logistik oder verarbeitende Industrie – unsere rund 1.000 Kunden profitieren von unseren globalen
Branchenkenntnissen, unseren erfahrenen und hochqualifizierten Mitarbeitern und nicht zuletzt von unserem hohen Anspruch an uns selbst: bestmöglicher Service, schnell und zuverlässig, bei hervorragender Qualität. 

Unser Portfolio umfasst die Bereiche:

 

Die dauerhafte Aufrechterhaltung der Rechtskonformität in den Betrieben unserer Kunden steht im Fokus all unserer Dienstleistungen. Dabei ist unsere höchste Maxime, aus gesetzlichen Anforderungen individuelle und wirtschaftliche Lösungen in den jeweiligen Betrieben zu realisieren. Dass wir dabei tief in betriebliche Prozesse involviert sind, spricht für die Qualität, die wir liefern, und zeugt vom Vertrauen unserer Kunden. 

Lernen auch Sie uns kennen und vereinbaren Sie einen virtuellen Kennenlerntermin. Wir sind nur einen Klick weit von Ihnen entfernt. 

vertrieb@umco.de +49 (0)40 / 555 546 360 Zum Kontaktformular

Abstrakt

Konsultation für harmonisierte Einstufung von Silber gestartet (Biozide, REACH, Gefahrstoffe)

11/20: Es wird für Silber neben der Einstufung „Repr. 1B (H360FD)“ auch noch folgende zusätzliche Einstufungen unter anderem vorgeschlagen: Skin Sens. 1 (H317), Muta. 2 (H341), Aquatic Acute 1 (H400, M=10), Aquatic chronic 1 (410, M=10)

Skript: Listen
Skript: Artikel

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Notwendige Cookies

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Marketing-Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.