Neue TRBS 1115 – Sicherheitsrelevante Mess-, Steuer- und Regeleinrichtungen

Arbeitsschutz
Compliance

Gennadiy Pykhtin, SHE-Management, UMCO-Hamburg – veröffentlicht am 10. März 2022

Die TRBS 1115 konkretisiert die Betriebssicherheitsverordnung in Hinblick auf die dauerhafte Sicherstellung der Funktionsfähigkeit von sicherheitsrelevanten Mess-, Steuer- und Regeleinrichtungen (MSR-Einrichtungen), die als technische Schutzmaßnahme für die sichere Verwendung eines Arbeitsmittels, inklusive einer überwachungsbedürftigen Anlage, eingesetzt werden.

Die Technische Regel für Betriebssicherheit regelt die Funktionsfähigkeit von MSR-Einrichtungen

Arbeitsmittel, überwachungsbedürftige Anlagen

Im April 2021 erfolgte eine Berichtigung des ersten Satzes der TRBS: „Die Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) geben den Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Arbeitshygiene sowie sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse für die Verwendung von Arbeitsmitteln wieder.“ Die vorher verwendeten Wörter „für die Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln sowie für den Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen“ wurden gestrichen und durch „für die Verwendung von Arbeitsmitteln“ ersetzt. 
Diese Änderung hat lediglich formalen Charakter, denn gemäß § 2 Absatz 1 der Betriebssicherheitsverordnung schließen Arbeitsmittel nicht nur Werkzeuge, Geräte, Maschinen oder Anlagen ein, die für die Arbeit verwendet werden, sondern auch überwachungsbedürftige Anlagen.

Sicherheitsrelevante MSR-Einrichtungen

Die TRBS 1115 wurde als übergreifende Regel verfasst, die alle sicherheitsrelevanten MSR-Einrichtungen in den einschlägigen Normen, teilweise auch als sicherheitsbezogene Steuerungen oder PLT-Sicherheitseinrichtungen bezeichnet, im Blick hat. 
Voraussetzung für die Anwendung dieser TRBS ist, dass die MSR-Einrichtungen bei technischen Schutzmaßnahmen eingesetzt werden, die das Ziel haben, dass ein Arbeitsmittel sicher verwendet werden kann. Das Arbeitsmittel kann z. B. eine Maschine sein, aber auch eine überwachungsbedürftige Anlage. 
Kriterium für die Sicherheitsrelevanz der MSR-Einrichtung ist, dass sie aus Sicht der Gefährdungsbeurteilung im Rahmen einer technischen Schutzmaßnahme dazu dient, eine Gefährdung zu vermindern. Darunter fallen aus Sicht des Explosionsschutzes Sicherheits-, Kontroll- und Regelvorrichtungen im Sinne der Richtlinie 2014/34/EU und ebenso Funktionseinheiten einer Explosionsschutzvorrichtung gemäß TRGS 725, die hinsichtlich der funktionalen Sicherheit zu bewerten sind.

Sicherheitslebenszyklus

In der TRBS 1115 wird der Begriff des Sicherheitslebenszyklus („gesamten Verwendungsdauer“) eingeführt, er umfasst:

  • Ermittlung des Sollzustands (Festlegung aller Schutzmaßnahmen für die Gesamtsicherheit des Arbeitsmittels und Zuordnung der daraus resultierenden Schutzmaßnahmen hinsichtlich der sicherheitsrelevanten MSR-Einrichtungen),
  • Planung und Realisierung einschließlich
    • Spezifikation der MSR-Einrichtung
    • Errichtung
    • Inbetriebnahme der sicherheitsrelevanten MSR-Einrichtung,
  • Überprüfung der Wirksamkeit der sicherheitsrelevanten MSR-Einrichtung,
  • Verwendung (Betrieb) und Instandhaltung,
  • Prüfungen gem. BetrSichV,
  • Außerbetriebnahme.

 

Während des gesamten Sicherheitslebenszyklus der MSR-Einrichtung, hat der Arbeitgeber/Betreiber ihre Funktionsfähigkeit von der Konzeption bis zur Außerbetriebnahme erst zu implementieren und dann aufrecht zu erhalten. Die entsprechenden Aufgaben und Maßnahmen werden in dieser Technischen Regel beschrieben. Auch auf die Durchführung von Prüfungen und das Vorgehen bei Änderungen wird eingegangen. Für die Einführung eines Managements der funktionalen Sicherheit im Betrieb werden im Anhang A erforderliche Maßnahmen angegeben.

Abgrenzung zur TRGS 725

Die TRGS 725 nimmt demgegenüber die Anforderungen an die Zuverlässigkeit von MSR-Einrichtungen in den Blick, die als Teil der Explosionsschutzmaßnahmen nach TRGS 722, 723 und 724 eingesetzt werden. Diese Anforderungen zum Explosionsschutz, die die Explosionsschutzvorrichtungen (mit ihren MSR-Einrichtungen) ausführen müssen, ergeben sich aus den in der Gefährdungsbeurteilung festgelegten Sicherheitsfunktionen (Reduzieren von Dauer bzw. Wahrscheinlichkeit des Auftretens von einer gefährlichen explosionsfähigen Atmosphäre (g. e. A), Vermeiden des Wirksamwerdens von Zündquellen, ausreichende Zuverlässigkeit von konstruktiven Explosionsschutzmaßnahmen). Daher unterscheiden sie sich von der reinen Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der MSR-Einrichtung gemäß TRBS 1115.

Empfehlung

Legen Sie alle Schutzmaßnahmen für eine dauerhafte Sicherstellung der Funktionsfähigkeit von MSR-Einrichtungen fest. Überwachen Sie die MSR-Einrichtungen während des gesamten Sicherheitslebenszyklus, von der Planungsphase bis zur Außerbetriebnahme.

Unsere Dienstleistung

Wir beraten Sie umfassend zu Themen rund um Störfallrecht, Arbeitsschutz, Explosionsschutz und auch Umweltschutz, sowie den richtigen Umgang und die Lagerung kritischer Erzeugnisse und deren Transport als Gefahrgut. Basierend auf Ihren Anforderungen erarbeiten wir ein spezifisches Lagerkonzept. Gern sind wir in allen Belangen rund um Anlagen- und Arbeitssicherheit Ihr verlässlicher Partner. So erstellen wir Ihnen beispielsweise umfassende Rechtskataster oder führen vor Ort Compliance Checks im Bereich Gefahrstoffmanagement durch. 

Haben Sie konkrete Fragen? Dann schreiben Sie uns gern eine E-Mail oder rufen Sie an. 

Fragen zum aktuellen Artikel Fragen zu unseren Dienstleistungen

Fach-Blog abonnieren

Gern halten wir Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie hierzu einfach unseren Fach-Newsletter und erhalten Sie monatlich die wesentlichen News aus unserem Blog zu den Bereichen Gefahrstoffe, REACH, Biozide, Umweltschutz, Arbeitsschutz, Compliance, Gefahrgut und Internationales zusammengefasst. 

Möchten Sie zusätzlich keine Fachseminare mehr verpassen? Dann empfehlen wir Ihnen zusätzlich unseren Akademie Newsletter. Beide Newsletter sind kostenfrei, können einzeln abonniert und zu jeder Zeit gekündigt werden.

Hier geht es direkt zur Anmeldung für die Newsletter!

Passende Seminare

Weiterbildung vis-à-vis oder remote – wir können beides!

Unsere Akademie ist für Präsenzseminare geöffnet und erwartet Sie mit einem erprobten Hygienekonzept.

Damit Sie auch vom Homeoffice mit all den Informationen versorgt werden, die Sie brauchen, um sicher und effizient zu arbeiten, bieten wir Webinare und Online-Workshops an! Sie suchen nach einer spezifischen Schulung oder Unterweisung? Vieles lässt sich digital oder Inhouse darstellen. Sprechen Sie uns an!

Die UMCO als Partner

Wenn es um Chemical Compliance Consulting geht, ist die UMCO GmbH Ihr erfahrenes Beratungsunternehmen und der starke Partner an Ihrer Seite. Die komplexen Anforderungen im Umgang mit chemischen Produkten und deren internationale Vertriebsfähigkeit, sind das tägliche Tätigkeitsfeld unseres Teams. Ob Chemie, Pharma, Logistik oder verarbeitende Industrie – Sie profitieren von den globalen Branchenkenntnissen, den praxiserfahrenen Mitarbeitenden und nicht zuletzt von unserem Anspruch: bestmöglicher Service, schnell und zuverlässig, bei hervorragender Qualität. 

Unser Portfolio umfasst die Bereiche:

 

Lernen auch Sie uns kennen und vereinbaren Sie einen virtuellen Kennenlerntermin. Wir sind nur einen Klick weit von Ihnen entfernt. 

vertrieb@umco.de +49 (0)40 / 555 546 360 Zum Kontaktformular

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.