Beförderung von medizinisch relevantem Gefahrgut während COVID-19

Mittlerer Abstand

Marcel Lobstedt, Gefahrgut, UMCO-Hamburg − veröffentlicht am 30. März 2020

Mittlerer Abstand

Nachdem das Bundesministerium für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in der aktualisierten Allgemeinverfügung (UMCO berichtete) die Bestimmungen für die Herstellung von Desinfektionsmitteln gelockert hat, fallen nun auch Hindernisse im Transportwesen weg.

Verstöße im medizinisch relevanten Gefahrgut-Transport werden derzeit weniger streng geahndet.

Meldung vom BMVI

Damit es während der Corona-Krise nicht zu vermeidbaren Verzögerungen im Transport wichtiger medizinischer Produkte kommt, werden bestimmte Regeln bzw. Bestimmungen vorübergehend außer Kraft gesetzt.

Gudula Schwan schreibt im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur:

„Nach Abstimmung mit den obersten Verkehrsbehörden der Länder gebe ich Folgendes bekannt:

Soweit Hygieneprodukte (z. B. Desinfektionsmittel) und medizinische Produkte, die als Gefahrgut der Verpackungsgruppen II und III klassifiziert sind und zur Versorgung im Rahmen der Corona-Pandemie gemäß der Freistellung nach Unterabschnitt 1.1.3.6 ADR befördert werden und hierbei die nachstehenden aufgeführten Verstöße vorliegen, besteht kein öffentliches Interesse an einer Verfolgung dieser Verstöße als Ordnungswidrigkeiten (§ 47 Absatz 1 des OWiG):

1. Die in der Tabelle in Absatz 1.1.3.6.3 Spalte 3 ADR angegebenen Mengen werden überschritten, jedoch werden je Beförderungseinheit nicht mehr als 500 Liter/kg gefährliche Güter befördert.

2. Die nach Abschnitt 5.4.1 in Verbindung mit Unterabschnitt 8.1.2.1 Buchstabe a ADR vorgeschriebenen Papiere werden nicht mitgeführt.

2. Eine Unterweisung nach Kapitel 1.3 in Verbindung mit Abschnitt 8.2.3 ADR ist nicht erfolgt.

3. Die nach Gefahrstoffrecht gekennzeichneten Innenverpackungen von zusammengesetzten Verpackungen werden ohne ihre Außenverpackung befördert und das Versandstück ist nicht nach Kapitel 5.2 ADR gekennzeichnet und bezettelt.

Diese Vorgehensweise ist befristet bis zum 31. August 2020."

Verstöße gegen die Kennzeichnungspflicht, fehlende Transportdokumente bzw. Bezettelung oder nicht aktuelle Unterweisung des transportierenden Personals werden bei Kontrollen nicht geahndet, sofern der Verstoß nicht gravierend ist.

Diese Maßnahme dient dazu, dass wichtige Produkte schnellstmöglich und reibungslos dorthin gelangen, wo sie am dringendsten gebraucht werden.

 

Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte der Seite des BMVI.

Empfehlung

Informieren Sie sich laufend über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Transport. Hier ist derzeit jeden Tag mit Änderungen zu rechnen. Schauen Sie auch gern regelmäßig in unserem Blog vorbei, hier berichten wir ebenfalls über Neuigkeiten rund um Änderungen im Zuge der Corona-Krise oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unsere Dienstleistungen

Unsere Gefahrgutexperten kennen sich in den Bereichen Beförderung, Umschlag und Lagerung von Gefahrgütern bestens aus. Sollten Sie Fragen haben, aufgrund der derzeitigen Situation verunsichert sein und einen kompetenten Partner für Ihr Gefahrgut-Management benötigen, sind wir jederzeit für Sie da. Kontaktieren Sie uns gern.

+49 (0)40 / 555 546 300 vertrieb@umco.de Zum Kontaktformular

Grosser Abstand

Seminare und Fortbildungen

Für die UMCO Akademie steht die Gesundheit aller Teilnehmenden an erster Stelle. Aufgrund der derzeitigen Lage zum Coronavirus finden daher bis auf Weiteres keine Seminare und Veranstaltungen in unseren Räumlichkeiten in Hamburg und Köln statt. Im Moment arbeiten wir an Lösungen, wie wir unser Know-how trotzdem mit Ihnen teilen können. Sei es, dass wir die Termine verschieben oder die Teilnahme online ermöglichen.

Über unseren Akademie Newsletter halten wir Sie gern auf dem Laufenden.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Fragen?

Haben Sie Fragen rund um das Thema Gefahrgut? Melden Sie sich einfach telefonisch oder per E-Mail bei unserem Helpline-Team.

+49 (0)40 / 555 546 333 helpline@umco.de

Compliance abonnieren

Keine Fachbeiträge mehr verpassen? Bleiben Sie fachlich auf dem neuesten Stand und lesen Sie in unserem Newsletter die aktuellen Meldungen aus unserem Blog!

Hier geht es zum Blog Hier Anmelden zum Fachnewsletter

Die UMCO als Partner

Seit unserer Gründung 1982 bieten wir unseren Kunden als strategischer Partner Compliance-Lösungen für den weltweiten Vertrieb und den Umgang mit Chemikalien. Dabei ist unsere höchste Maxime, aus gesetzlichen Anforderungen individuelle und wirtschaftliche Lösungen in den jeweiligen Betrieben zu realisieren. 

Unser Portfolio umfasst die Bereiche:

Kontakt

Haben Sie Fragen zur UMCO? Sprechen Sie uns an.

+49 (0)40 / 555 546 300 vertrieb@umco.de Zum Kontaktformular

Abstrakt

Beförderung von medizinisch relevantem Gefahrgut während COVID-19 (Gefahrgut)

03/20: Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat aufgrund der Corona-Pandemie die Verfolgung von Verstößen beim Transport von gefährlichen Gütern gelockert.

Skript: Listen
Skript: Artikel

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Notwendige Cookies

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Marketing-Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.