SCIP-Datenbank − Wir stellen uns Ihren Fragen! (Teil 4)

Julia Mikolon, REACH, UMCO-Hamburg – veröffentlicht am 28. Dezember 2020

Während unserer Webinare zum Thema SCIP-Datenbank erreichen uns immer wieder vielfältige Fragen. Mit unserer Blog-Artikel-Serie möchten wir Sie weiter unterstützen und konkrete Handlungsempfehlungen geben. Nach  in Teil 1, Teil 2 und Teil 3, kommt hier nun Teil 4. Hinweis: Die Fragen sind alle im Originalwortlaut übernommen.

SCIP-Datenbank − Wir stellen uns Ihren Fragen!

Hersteller im Auftrag des Kunden

Wir sind Hersteller, die ausschließlich nach Kundenvorgaben fertigen, was bedeutet, der Kunde bestimmt das Material und die Beschichtung (Galvanik). Wir haben keine eigenen Produkte. Sind wir trotzdem für die Einhaltung bzgl. Deklaration der Stoffe verantwortlich?

Die folgenden Anbieter von Erzeugnissen müssen Informationen an die ECHA übermitteln: 

  • in der EU ansässige Hersteller und Montagebetriebe,  
  • in der EU ansässige Importeure,  
  • in der EU ansässige Händler und andere Akteure in der Lieferkette, die Erzeugnisse auf den Markt bringen. 

 

Einzelhändler und andere an der Lieferkette Beteiligte, die Erzeugnisse nur direkt an Verbraucher liefern, unterliegen nicht der Verpflichtung zur Informationsübermittlung für die SCIP-Datenbank. Auch wenn sie nur nach Kundenwünschen fertigen, sind sie trotzdem ein Hersteller der Artikel im Sinne der REACH-Verordnung und müssen demnach eine SCIP- Meldung durchführen. 

Gruppenmeldung in der SCIP Datenbank

Wir müssen uns auch bei IUCLID anmelden - nur so können wir direkt die Daten eingeben?

Hier gibt es zwei Möglichkeiten, um SCIP-Meldungen mit IUCLID vorzubereiten:

  1. IUCLID Cloud
    Online-Vorbereitung Ihrer SCIP-Meldung mit Hilfe des ECHA Cloud-. Sie können ihre IUCLID Cloud verwenden, um Ihre Benachrichtigungen manuell vorzubereiten, insbesondere wenn Sie mit IUCLID nicht vertraut sind.
  2. IUCLID 6 (Server & Desktop)
    Sie können SCIP-Benachrichtigungen auch offline in der firmeneigenen IT-Infrastruktur vorbereiten. Diese Methode ist eine bessere Option, wenn Sie ein SCIP-Benachrichtigungsübermittler sind, der bereits IUCLID verwendet.

UFI-Code

Wir sind Hersteller im Metallbereich. Zu 90 % wird Material mit Blei verwendet. Ist es richtig, dass wir die Erzeugnisse auch pauschal einstellen können, da diese sich hauptsächlich in der Größe unterscheiden?

Gelten auch Normteile als ähnliche Artikel, die alle aus dem gleichen Material sind, aber verschiedene Abmessung und Gewichte haben? Reicht hier eine SCIP-Nummer für mehrere Erzeugnisse der gleichen Art aus?

Ein „Gruppieren“ als „quasi- identische“ Artikel muss die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Die Artikel haben dieselbe Funktion oder Verwendung;
  • Die Artikel enthalten denselben Stoff (e) der Kandidatenliste;
  • Die Artikel bestehen aus demselben Material
  • Die Anweisungen zur sicheren Verwendung sind dieselben, was eine logische Konsequenz der vorherigen Kriterien ist.

 

Außerdem ist wichtig, dass dieselben (kommerziellen) Identifizierungen von jedem Artikel (z. B. Namen und alphanumerische Kennungen) in der SCIP-Meldung vorhanden sind. Dies ist zwingend notwendig, um allen Akteuren und Benutzern der SCIP-Datenbank zu ermöglichen, den SCIP-Eintrag auch zu finden.

„Quasi identische“ Artikel, die diese Kriterien erfüllen, können in derselben SCIP-Benachrichtigung an die ECHA übermittelt werden.

SCIP-Datenbank

Wo finde ich den Link zu der Datenbank?

Ist die Datenbank zur Suche freigeschaltet

Noch können nur Meldungen eingereicht werden, aber es gibt noch keinen Zugriff auf die Daten. Alle Akteure, Verbraucher und Abfallbetreiber können ab Februar 2021 auf die Daten zugreifen und diese nutzen.

Händler und SCIP-Meldung

­Falls ich als Händler nur die Information über SVHC nach REACH Artikel 33 erhalte, aber keine SCIP-ID vorhanden ist, muss ich ein Dossier für das Objekt erstellen?

Die Informationspflicht und SCIP Meldung beginnt beim ersten Lieferanten (Hersteller / Importeur) innerhalb einer Lieferkette, da dieser über die besten Kenntnisse des Artikels verfügt oder verfügen sollte. Aber auch alle anderen Akteure in der Lieferkette (siehe Frage 1) müssen eine eigene Meldung einreichen. Somit müssen Sie auf jeden Fall eine eigene Meldung durchführen. In Bezug auf andere Lieferanten von Artikeln weiter unten in der Lieferkette (z. B. Händler, die keine Importeure sind), kann ein pragmatischer Ansatz in Bezug auf die Art und Weise angestrebt werden. Dabei erfüllen Sie Ihre Pflicht, in dem Sie sich z. B. auf Informationen beziehen, die bereits vom vorgelagerten Lieferanten übermittelt wurden (vereinfachte SCIP-Benachrichtigung (SSN) oder Verlinkung bereits gemeldeter Artikel im eigenen Dossier). Hierzu benötigen Sie die Information und SCIP Nummern Ihres Lieferanten. Da ein europäischer Lieferant ebenfalls die Pflicht zur Meldung hat, sollte er Ihnen auch eine Nummer zur Verfügung stellen können, um Ihre eigene Meldung zu erleichtern. 

Empfehlung

Das Thema SCIP-Datenbank und die Umsetzung in den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten entwickelt sich kontinuierlich weiter. Überprüfen Sie Ihr Erzeugnis-Portfolio, ob Ihre Erzeugnisse besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC), die auf der ECHA Kandidatenliste stehen, in einer Konzentration von mehr als 0,1 Massenprozent (w/w) enthalten. Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter. Aktuelle Infos zur Umsetzung finden Sie zudem auf der Website der ECHA unter https://echa.europa.eu/de/scip-database

Haben Sie konkrete Fragen? Dann schreiben Sie uns gern eine E-Mail oder rufen Sie an. Eine Bitte hätten wir dabei: Da unsere Helpline täglich viele verschiedene Fragen klärt, wäre es prima, wenn Sie als Referenz den Titel des Blogartikels angeben würden. Herzlichen Dank. 

blog.helpline@umco.de +49 (0)40 / 555 546 333

 

Gern halten wir Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie hierzu einfach unseren Fach-Newsletter und erhalten Sie so ein mal im Monat die akuellen Meldungen aus unserem Blog auf Ihren PC oder Handy. Der Fach-Newsletter ist kostenfrei und kann jederzeit wieder gekündigt werden.

Hier Anmelden zum Fachnewsletter

Unsere Dienstleistungen

Die Meldepflicht in die SCIP-Datenbank führt bei vielen Unternehmen zu einem erheblichen Aufwand. Wir helfen Ihnen gern mit Ihrer SCIP-Meldung! Wir sind Experten in IUCLID und Erstellen auch Ihre SCIP-Meldung für Sie. Melden sie sich gerne jederzeit bei uns egal, ob sie Beratung benötigen oder wir Ihnen bei einer SCIP-Meldung behilflich sein können. 

vertrieb@umco.de +49 (0)40 / 555 546 360

Passende Seminare

Kostenfreies Webinar: SCIP-Datenbank − Was steckt dahinter? Welche Anforderungen werden gestellt?

  • Webinar: Das kostenfreie Webinar vermittelt einen Überblick, sensibilisiert und informiert über die rechtlichen Hintergründe und Ziele der SCIP-Datenbank der ECHA und die Anforderungen ab dem 5. Januar 2021. Auch den aktuellen Stand der Dinge greifen wir auf.
  • nächster Termin: Dienstag, 23. Februar 2021

 

Weiterbildung vis-à-vis oder remote – wir können beides!

Unsere Akademie ist für Präsenzseminare geöffnet und erwartet Sie mit einem erprobten Hygienekonzept.

Damit Sie auch vom Homeoffice mit all den Informationen versorgt werden, die Sie brauchen, um sicher und effizient zu arbeiten, bieten wir Webinare und Online-Workshops an! Sie suchen nach einer spezifischen Schulung oder Unterweisung? Vieles lässt sich digital oder Inhouse darstellen. Sprechen Sie uns an!

Über unseren Akademie Newsletter halten wir Sie gern auf dem Laufenden.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Die UMCO als Partner

Seit fast vier Jahrzehnten ist die UMCO GmbH als führendes Beratungsunternehmen für Chemical-Compliance-Lösungenetabliert. Wenn es um komplexe Anforderungen im Umgang mit chemischen Produkten und deren weltweite Vertriebsfähigkeit geht, sind unsere 80 Mitarbeitenden an den Standorten Hamburg und Köln genau die richtigen Ansprechpartner!

Ob Chemie, Pharma, Logistik oder verarbeitende Industrie – unsere rund 1.000 Kunden profitieren von unseren globalen
Branchenkenntnissen, unseren erfahrenen und hochqualifizierten Mitarbeitern und nicht zuletzt von unserem hohen Anspruch an uns selbst: bestmöglicher Service, schnell und zuverlässig, bei hervorragender Qualität. 

Unser Portfolio umfasst die Bereiche:

 

Die dauerhafte Aufrechterhaltung der Rechtskonformität in den Betrieben unserer Kunden steht im Fokus all unserer Dienstleistungen. Dabei ist unsere höchste Maxime, aus gesetzlichen Anforderungen individuelle und wirtschaftliche Lösungen in den jeweiligen Betrieben zu realisieren. Dass wir dabei tief in betriebliche Prozesse involviert sind, spricht für die Qualität, die wir liefern, und zeugt vom Vertrauen unserer Kunden. 

Lernen auch Sie uns kennen und vereinbaren Sie einen virtuellen Kennenlerntermin. Wir sind nur einen Klick weit von Ihnen entfernt. 

vertrieb@umco.de +49 (0)40 / 555 546 360 Zum Kontaktformular

Abstrakt

SCIP-Datenbank − Wir stellen uns Ihren Fragen! (Teil 4) (Gefahrstoffe, REACH, Umweltschutz, Compliance, Seminare)

12/20: Das Interesse an unserem Webinar zur SCIP-Datenbank ist groß! Gern beantworten wir hier erneut Ihre Fragen, unter anderem zu folgenden Themen: Erzeugnisse und Normteile, Dossiers bei Händlern, Datenbanklinks, IUCLID.

Skript: Listen
Skript: Artikel

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.