Remote Audit – Wie funktioniert die virtuelle Begehung?

Michael Dennerlein, SHE-Management, UMCO-Hamburg – veröffentlicht am 5. Mai 2020

Angesichts der Corona-Pandemie empfiehlt es sich derzeit, unnötige Kontakte zu vermeiden. Wichtige Audits müssen aber dennoch stattfinden, um die Sicherheit für Mensch und Umwelt zu gewährleisten. Wie kann beides funktionieren?

Safety first – gerade in Krisenzeiten

Viele Regelungen und Vorschriften werden derzeit aufgrund von Corona gelockert, Fristen verschoben, leichte Verstöße nicht verfolgt. Dennoch gibt es weiterhin strikte Vorgaben, wie Betriebe zu sichern und Prozesse zu dokumentieren sind. Die Verantwortung von Beauftragten Personen (z.B. Gefahrgutbeauftragter, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Immissionsschutzbeauftragter etc.) ist es weiterhin, ihren Überwachungspflichten nachzukommen. Im Normalbetrieb wurde dies mit regelmäßigen Begehungen durch geschulte und erfahrene Beauftragte und Auditoren sichergestellt. Wenn es im schlimmsten Fall aktuell kracht, kann man sich nicht hinter der Ausnahmesituation rund um Corona verstecken. Eine kontaktlose Lösung für Systemchecks muss her!

Wenn der Prophet gerade nicht zum Berg kann…

… nutzt die UMCO eben die digitalen Möglichkeiten, die sich bieten! Eine virtuelle Begehung von Betriebsstätten ist mit einfachem technischem Equipment relativ unkompliziert umzusetzen. Unsere Beauftragten und Auditoren verfügen über reichlich Praxiserfahrung und wissen, welche Punkte bei einer Begehung oder Audit stets besonderer Aufmerksamkeit bedürfen und wo die Auditierten in ihrem Betriebsalltag oft betriebsblind werden.

Stippvisite oder Langzeit-Besuch?

Je nachdem, welchen Umfang das Projekt und welche Bedürfnisse der Kunde hat, gibt es verschiede Herangehensweisen:

Fully Remote bedeutet, dass das Audit/Begehung gänzlich ohne physische Anwesenheit einer dritten Person stattfindet, von der Planung bis hin zur Verifikation von Maßnahmen.

Partly Remote heißt, dass der Auditor / Beauftragte teilweise vor Ort ist und teils die Vorgänge aus der Ferne auditiert oder betrachtet.

Natürlich besteht auch immer die Möglichkeit sich ad-hoc einen Sachverhalt anzusehen z.B. wenn es um den Versand von Gefahrgütern geht, der gerade abgewickelt werden soll.

Bei einem Remote Follow-up geht es um ein Nachfassen der erarbeiteten Maßnahmen. Oft lässt sich hier eine weitere Anreise des Auditors vermeiden.

Von der Planung bis zum Bericht

Wir gehen den ganzen Prozess mit unseren Kunden durch und holen sie da ab, wo sie grade stehen. Manche Firmen sind schon lange und intensiv digital unterwegs, für andere gibt es noch viele offene Fragen. Damit alle Beteiligten mit einem guten Gefühl in den Audit-Vorgang starten können, klären unsere Experten die wichtigsten Punkte vorab: Technische Optionen, Planung und Durchführung des Audits, Nachhaltung der Nachweise und die abschließende Berichterstattung – Transparenz schafft Vertrauen.

Empfehlung

Gerade mit Blick auf verschärfte Anforderungen zu Gefährdungsbeurteilungen, Pandemieplänen, Kontaktbeschränkungen und etlichem mehr, empfiehlt es sich, den Betrieb objektiv durchleuchten zu lassen. Für viele – durch Corona vermeintlich verkomplizierte – Prozesse lassen sich praktische Lösungen finden.

Virtuelle Begehung: Die Technik macht's möglich.

Unsere Dienstleistungen

Unsere Experten bilden Systemchecks mit den unterschiedlichsten Rechtsbezügen ab, bspw. zu den Themen REACH, Gefahrgut, Arbeitsschutz, Abfall, Gewässerschutz, aber auch Audits mit einem Prozessbezug, wie beispielsweise Gefahrstoffmanagement, Fremdfirmen, Erlaubnisscheine, etc. Wir helfen Ihnen gerne, auch in unsicheren Zeiten Sicherheit zu schaffen.

+49 (0)40 / 555 546 300 vertrieb@umco.de Zum Kontaktformular

Fragen?

Haben Sie Fragen rund um die Thema Audits und Begehungen? Melden Sie sich einfach telefonisch oder per E-Mail bei unserem Helpline-Team.

+49 (0)40 / 555 546 333 helpline@umco.de

Seminare und Fortbildungen

Am 14. Mai 2020 bieten wir Ihnen ein kostenfreies Webinar an, in dem wir die Thematik Arbeitsschutz und Umwelt während der Pandemie behandeln. 

Hier geht's zur Anmeldung: "Coronavirus − Auswirkungen auf Arbeitsschutz und Umwelt − Update"

Über unseren Akademie Newsletter halten wir Sie gern auf dem Laufenden.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Compliance abonnieren

Keine Fachbeiträge mehr verpassen? Bleiben Sie fachlich auf dem neuesten Stand und lesen Sie in unserem Newsletter die aktuellen Meldungen aus unserem Blog!

Hier Anmelden zum Fachnewsletter

Die UMCO als Partner

Seit unserer Gründung 1982 bieten wir unseren Kunden als strategischer Partner Compliance-Lösungen für den weltweiten Vertrieb und den Umgang mit Chemikalien. Dabei ist unsere höchste Maxime, aus gesetzlichen Anforderungen individuelle und wirtschaftliche Lösungen in den jeweiligen Betrieben zu realisieren. 

Unser Portfolio umfasst die Bereiche:

Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen am Standort Köln oder in Hamburg? Sprechen Sie uns an.

+49 (0)40 / 555 546 300 vertrieb@umco.de Zum Kontaktformular

Abstrakt

Remote Audit – Wie funktioniert die virtuelle Begehung (Arbeitsschutz, Compliance)

05/20: Systemchecks durch beauftragte Personen sind trotz Kontaktbeschränkungen möglich und nötig. Mit technischen Mitteln lassen sich Begehungen und Audit leicht umsetzen.

Skript: Listen
Skript: Artikel

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Notwendige Cookies

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Marketing-Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.